Skip to content

Publications: E-learning & blended learning in anthropology & the social sciences

Publications: E-learning & blended learning in anthropology & the social sciences published on No Comments on Publications: E-learning & blended learning in anthropology & the social sciences

Here a collection of publications that discuss the development and utilization of e-learning and blended learning tools and models for sociocultural anthropology and the social sciences. These publications are the result of different projects conducted at the Department of Social and Cultural Anthropology as well as the Dean’s Office of the Faculty of Social Sciences of the University of Vienna.

Budka, P., Schallert, C., & Mader, E. (2011). Interactive technology enhanced learning for social science students. In M. E. Auer & M. Huba (Eds.), Proceedings of the 14th International Conference on Interactive Collaborative Learning (ICL2011) (pp. 274-278), CD-ROM. Piscataway, NJ: IEEE. Abstract & Text.

Budka, P., & Schallert, C. (2009). Transforming learning infrastructures in the social sciences through flexible and interactive technology-enhanced learning. Learning Inquiry, 3(3), 131-142. https://doi.org/10.1007/s11519-009-0045-9

Budka, P., Mader, E., Anderl, E., & Stockinger, J. (2008). Strategies for networked learning in social science education. In J. Luca & E. R. Weippl (Eds.), Proceedings of ED-MEDIA 2008: World Conference on Educational Multimedia, Hypermedia and Telecommunications (pp. 618-622). Chesapeake, VA: AACE.

Continue reading Publications: E-learning & blended learning in anthropology & the social sciences

Lecture/Seminar: Ethnography and Digital Media 2019

Lecture/Seminar: Ethnography and Digital Media 2019 published on No Comments on Lecture/Seminar: Ethnography and Digital Media 2019

In this lecture/seminar at the Department of Social and Cultural Anthropology, we discuss how ethnography contributes to the exploration, description and understanding of digitally mediated processes and practices (in German).

In dieser Lehrveranstaltung erhalten Studierende einen Einblick in die Ethnographie digitaler Medien. Dabei werden sowohl theoretische Zugänge und Konzepte als auch praxisnahen Anwendungs- und Erfahrungswerte vermittelt.

Digitale Medien – wie Internet, Social Media und Smartphones – ermöglichen neue Formen medialer Kommunikation und Repräsentation, die in Zusammenhang mit unterschiedlichen soziokulturellen, politischen und ökonomischen Faktoren und Dimensionen stehen. Diese Medientechnologien überbrücken nicht nur Zeit und Raum, sie gestalten diese neu. Sie ermöglichen die Vernetzung und Mobilisierung von Menschen und die Konstruktion vielfältiger Formen von individueller und kollektiver Identität. Welche theoretischen und methodologischen Zugänge sind hilfreich, um neue digitale Medientechnologien und damit zusammenhängende Praktiken und Sozialitäten zu beschreiben und zu analysieren? Können wir auf das “klassische” methodische Repertoire der Kultur- und Sozialanthropologie zurückgreifen oder benötigt es neue digitale Methoden und Techniken? Welche Bedeutung haben etwa Datensicherung und die Archivierung von digitalen Artefakten? Und welche ethischen Aspekte in der Digitalen Ethnographie gilt es zu beachten?
Studierende lernen anhand von konkreten Fallbeispielen, ausgewählte theoretische und methodologische Zugänge kennen. Sie gewinnen so einen Überblick über die Diversität digitaler Phänomene, Prozesse und Praktiken sowie deren ethnographische Beschreibung und Untersuchung.

Literatur (Auswahl)

Boellstorff, T., Nardi, B., Pearce, C., & Taylor, T. L. (2012). Ethnography and virtual worlds: A handbook of method. Princeton: Princeton University Press.

Budka, P. (2019). Von der Cyber Anthropologie zur Digitalen Anthropologie. Über die Rolle der Kultur- und Sozialanthropologie im Verstehen soziotechnischer Lebenswelten. In M. Luger, F. Graf & P. Budka (Eds.), Ritualisierung – Mediatisierung – Performance (pp. 163-188). Göttingen: V&R Unipress/Vienna University Press.

Hakken, D. (1999). Cyborgs@Cyberspace: An ethnographer looks to the future. London: Routledge.

Hjorth, L, Horst, H., Galloway, A., & Bell, G. (2016). The Routledge Companion to digital ethnography. New York: Routledge.

Miller, D., & Slater, D. (2002). Ethnography and the extreme Internet. In T. H. Eriksen (Ed.), Globalisation: Studies in anthropology (pp. 39-57). London: Pluto Press.

Pink, S., Horst, H., Postill, J., Hjorth, L., Lewis, T., & Tacchi, J. (2016). Digital ethnography: Principles and practice. Thousand Oaks, CA: Sage.

Postill, J., & Pink, S. (2012). Social media ethnography: The digital researcher in a messy web. Media International Australia, 145(1), 123-134.

More info: https://ufind.univie.ac.at/en/course.html?lv=240033&semester=2019W

Lecture: Introduction to Social and Cultural Anthropology 2019

Lecture: Introduction to Social and Cultural Anthropology 2019 published on No Comments on Lecture: Introduction to Social and Cultural Anthropology 2019

In this year’s introductory lecture at the Department of Social and Cultural Anthropology of the University of Vienna, we will investigate and discuss sociocultural anthropology’s key topics, selected theoretical perspectives and a diversity of case studies (in German). This lecture is closely connected to the lecture “Propädeutikum Social and Cultural Anthropology” and focuses in particular on teaching and research areas that are representative for sociocultural anthropology in Vienna.

In der Vorlesung wird eine Auswahl von Themenfeldern behandelt, die im Zuge des Studiums in diversen Modulen vertieft werden. Dazu zählen: Kolonialismus/Postkolonialismus; Globalisierung und Migration; Tourismus; ökonomische Prozesse und Wirtschaftsweisen; Materielle Kultur und Konsum; Natur und Umwelt; soziale Organisationsformen und Kinship; Ritual und Mythen; Religion und Weltbild; Medien und Kommunikationstechnologien; Visuelle Kultur und Film; Gender.

Die Darstellung der einzelnen Themenfelder umfasst jeweils eine Einführung in wichtige Fragestellungen, zentrale theoretische Konzepte, und ausgewählte Fallstudien. Besondere Aufmerksamkeit gilt dabei auch den Verflechtungen von verschiedenen Themenfeldern sowie spezifischen regionalen Kontexten (insbesondere Lateinamerika, Nordamerika, Südasien und Nordafrika).

Die Vorlesung gibt den Studierenden einen Einblick in die thematische Bandbreite des Faches, sie vermittelt Basiswissen zu Orientierung von StudienanfängerInnen sowie Grundkompetenzen in Hinblick auf eine Reihe von aktuellen Forschungsfeldern der Kultur- und Sozialanthropologie.

More info: https://ufind.univie.ac.at/de/course.html?lv=240002&semester=2019W


Lecture: Ritual & Religion in Social and Cultural Anthropology

Lecture: Ritual & Religion in Social and Cultural Anthropology published on No Comments on Lecture: Ritual & Religion in Social and Cultural Anthropology

Together with Martin Luger, I am organizing a lecture on ritual and religion in social and cultural anthropology at the Department of Social and Cultural Anthropology of the University of Vienna (in German). Find more information online.

Die Lehrveranstaltung gibt einen Überblick über zentrale Konzepte der Kultur- und Sozialanthropologie zu rituellen und religiösen Praktiken, Prozessen und Phänomenbereichen. Ausgehend von klassischen Werken unterschiedlicher Denktraditionen werden den Studierenden Einblicke in die Entstehung rezenter Sichtweisen und Debatten vermittelt. Mit Hilfe ethnographischer Fallbeispiele erlangen sie Kompetenzen im Erfassen unterschiedlicher Wechselwirkungen der zentralen Themenbereiche.

Die Kultur- und Sozialanthropologie befasst sich mit unterschiedlichen Glaubensvorstellungen, spirituellen Praktiken und Ritualen sowie deren soziokultureller und alltäglicher Einbettung. Religion und Ritual sind eng mit anderen Bereichen des menschlichen Lebens verflochten, etwa mit sozialen Beziehungen, Wertvorstellungen, Moral, Ethik, Vorstellungen von Gesundheit und Krankheit, politischen Organisationsformen, Ökonomie und Ökologie.
Religionen zeichnen sich beispielsweise durch eine ausgeprägte performative Ritual-Praxis aus. Das rituelle Geschehen als Feld des sozialen Dramas, der Initiation und Transformation sowie dessen Mittlerfunktionen zwischen Ordnung und Chaos, Communitas und Rebellion werden thematisiert. Ebenso wird anhand des Begriffs der Performativität der Frage nachgegangen, ob der Körper durch das Ritual geht, oder das Ritual durch den Körper.
Rituale stehen zudem in Zusammenhang mit bestimmten Wertvorstellungen und Normen sowie mit spezifischen Menschenbildern. Dabei haben Vorstellungen und Praktiken Auswirkungen auf die Subjektivität und Personalität von Praktizierenden. Dies hat sowohl ethnographische Erkundungen über jene Dinge gefördert, die im Leben von Menschen am wichtigsten scheinen, als auch Sensibilitäten dafür geschaffen, wie sich diese mit breiteren Prozessen und Kontexten überschneiden. Rezente Unsicherheiten betreffen beispielsweise die ökologische Zerstörung und ihre Ursachen, und destabilisieren Konzepte, Um- und Lebenswelten. Gleichzeitig entstehen neue religiöse Bewegungen mit dem Versprechen von ökologischem sowie sozialem Gleichgewicht (Stichwort: green religions, spiritual ecology).

Die Vorlesung spannt einen Bogen von evolutionistischen Ansätzen, über struktural-funktionale, bis hin zu post-strukturalen Ansätzen und den Ontologie-Debatten des 21.Jh. Die Inhalte werden anhand zentraler Texte und ethnographischer Fallbeispiele erläutert und ermöglichen die Diskussion eines breiten Spektrums kultur- und sozialanthropologischer Forschungszugänge. Die Lernplattform der Universität Wien wird genutzt, um Lernmaterialien zur Verfügung zu stellen sowie den inhaltlichen Austausch und die Kommunikation zwischen den Studierenden zu fördern. Zusätzlich sieht die Lehrveranstaltung eine aktive Beteiligung der Studierenden mittels Diskussionsrunden vor.

Lecture: Introduction to Cultural & Social Anthropology

Lecture: Introduction to Cultural & Social Anthropology published on No Comments on Lecture: Introduction to Cultural & Social Anthropology

In 2017, the lecture “Introduction to Cultural and Social Anthropology” at the Department of Social and Cultural Anthropology of the University of Vienna is organized by Philipp Budka, Wolfgang Kraus & Elke Mader and discusses the following topics:

  • Introduction & Discussion: Why Social & Cultural Anthropology? What is Social & Cultural Anthropology?
  • Colonialism & Post-colonialism (& Cinema/Film)
  • Globalization: Theoretical Discourse
  • Globalization & Migration
  • Tourism
  • Economy & Subsistence
  • Material Culture & Consumption
  • Nature & Environment
  • Social Organization & Kinship (Wolfgang Kraus)
  • Ritual & Mythology (Elke Mader)
  • Religion & World Views
  • Media & Communication Technologies / Visual Culture
  • Film: „Oh, What a Blow That Phantom Gave Me!“ & Discussion

The lecture is connected to the preparatory lecture “Propaedeutic Social & Cultural Anthropology” (Wolfgang Kraus) which includes basics such as:

  • The Cultural and the Social
  • Diversity
  • Ethnocentrism
  • Social & Cultural Anthropology Methodology/Methods
  • Universalism & Relativism
  • History of Social & Cultural Anthropology

Required Reading

  • General: Eriksen, Thomas H. 2010 or 2015. Small Places, Large Issues. An Introduction to Social and Cultural Anthropology. London: Pluto Press.
  • Colonialism: Wolf, Eric R. 1986. Die Völker ohne Geschichte: Europa und die andere Welt seit 1400. Frankfurt: Campus-Verlag, pp. 192-227.
  • Gender: Nöbauer, Herta. 2014. His/Her-Story war einmal: Sex/Gender–Systeme im historischen und regionalen Vergleich. In: Karl R. Wernhart and Werner Zips (Hg.). Ethnohistorie. Rekonstruktion und Kulturkritik. Eine Einführung. 4. überarbeitete und aktualisierte Auflage. Wien: Promedia, pp. 204-218.
  • Media & Visual Culture: Murdock, Graham and Sarah Pink. 2005. Picturing Practices: Visual Anthropology and Media Ethnography. In: Eric W. Rothenbuhler and Mihai Coman (Hg.). Media Anthropology. Thousand Oaks, Calif.: SAGE, pp. 149-161.
  • Migration:
    1) Armbruster, Heidi. 2009. Anthropologische Ansätze zu Migration. In: Maria Six-Hohenbalken and Jelena Tosic (Hg.). Anthropologie der Migration: Theoretische Grundlagen und interdisziplinäre Aspekte. Wien: Facultas.WUV, pp. 52-69.
    2) Tošić, Jelena, Kroner, Gudrun and Susanne Binder. 2009. Anthropologische Flüchtlingsforschung. In: Maria Six-Hohenbalken and Jelena Tošić (Hg.). Anthropologie der Migration: Theoretische Grundlagen und interdisziplinäre Aspekte. Wien: Facultas WUV, pp. 110-126.

Lecture: Visuelle Anthropologie in Zeiten zunehmender Digitalisierung

Lecture: Visuelle Anthropologie in Zeiten zunehmender Digitalisierung published on No Comments on Lecture: Visuelle Anthropologie in Zeiten zunehmender Digitalisierung

Vorlesung “Visuelle Anthropologie in Zeiten zunehmender Digitalisierung“,
Wintersemester 2016/17, am Institut für Kultur- und Sozialanthropologie der Universität Wien
Philipp Budka

Ziele

Die Lehrveranstaltung gibt einen Überblick zur Visuellen Anthropologie und diskutiert die Bedeutung sowie die Entwicklung dieser kultur- und sozialanthropologischen Subdisziplin in Zeiten zunehmender Digitalisierung. Studierende erhalten so einen Einblick in die historische, gegenwärtige und zukünftige Relevanz der Visuellen Anthropologie.

Continue reading Lecture: Visuelle Anthropologie in Zeiten zunehmender Digitalisierung

Paper: Interactive technology enhanced learning for social science students

Paper: Interactive technology enhanced learning for social science students published on 1 Comment on Paper: Interactive technology enhanced learning for social science students

Budka, P., Schallert, C., Mader, E. 2011. Interactive technology enhanced learning for social science students. In M. E. Auer & M. Huba (Eds.), Proceedings 14th International Conference on Interactive Collaborative Learning (ICL2011) (pp. 274-278), CD-ROM. Piscataway, NJ: IEEE.

Abstract

This paper introduces the case of an interactive technology enhanced learning model, its contexts and infrastructure at a public university in the Bologna era. From a socio-technological perspective, it takes a look at the conditions and challenges under which this flexible learning model for the social sciences has been developed. Furthermore, selected evaluation results, including experiences and expectations of social science students, are discussed. The paper concludes that it is possible, with the appropriate didactical model, to create and facilitate interactive student-centered learning situations, even in “mass lectures”.

Text (PDF)

Seminar: Media & visual technologies as material culture – students’ projects

Seminar: Media & visual technologies as material culture – students’ projects published on No Comments on Seminar: Media & visual technologies as material culture – students’ projects

The following joint student projects are conducted in the seminar “Media and visual technologies as material culture” at the Department of Social and Cultural Anthropology of the University of Vienna:

  • Team A: Non-Use of Smartphones
    -> Which impact does the non-use of smartphones have for the private and working life? Why do people decide against using smartphones?
  • Team B: Meaning of Cellphones for Refugees
    -> What is the meaning of cellphones for refugees in Austria?
  • Team C: Crowd-sourcing & Labor
    -> How are subjective meanings of “team work” shaped by the inter-dependencies between freelancers and the website Capacitor?
  • Team D: Sharing of Visual Media, Art & Cultural Identity
    -> In what aspects have the Japanese art forms of dance and painting changed through the sharing of visual media/material?
  • Team E: Access to Internet & Power Relations within the Family Home
    -> What are the effects of internet usage on children and young adults in respect to power relations in the family home?
  • Team F: Conversion/Discussion about Digital Content
    -> What is the difference between usage of commentary sections of Serbian and German online newspapers?
  • Team G: Self-Identification through Visual Communication & Social Media
    -> How do people identify/define themselves through visual communication via social media (websites (blogs), video blogs and Instagram)?
  • Team H: Ayahuasceros – Making of Ritual Community on Facebook
    -> What is the relevance of Facebook in the community building process of Austrian Ayahuasca ceremonies?
  • Team I: Bicycle Movement & Digital Media in Vienna
    -> How are digital media technologies utilized in relation to the social network BikeKitchen?

Seminar: Media & visual technologies as material culture – course description

Seminar: Media & visual technologies as material culture – course description published on No Comments on Seminar: Media & visual technologies as material culture – course description

Seminar “Media and visual technologies as material culture” by Philipp Budka
MA Program CREOLE & MA Program Social & Cultural Anthropology
University of Vienna

Seminar Description

This course gives an overview about material culture as conceptual approach to understand media and visual technologies. It focuses on digital media technologies, their visual aspects and how they are integrated and practiced in everyday life.

Continue reading Seminar: Media & visual technologies as material culture – course description

Workshop: “Kultur- und Sozialanthropologie des Sports”

Workshop: “Kultur- und Sozialanthropologie des Sports” published on No Comments on Workshop: “Kultur- und Sozialanthropologie des Sports”

Workshop “Kultur- und Sozialanthropologie des Sports” bei den 10. Tage der Kultur- und Sozialanthropologie,
Institut für Kultur- und Sozialanthropologie der Universität Wien
Freitag, 24. April 2015, von 09:30 bis 13:00 im Seminarraum D

organisiert von Stefan Heissenberger (Österreichische Akademie der Wissenschaften, Humboldt-Universität zu Berlin) und Philipp Budka (Universität Wien)

In dem wegweisenden Artikel “Sport, Modernity, and the Body” betonen Nico Besnier und Susan Brownell (2012), dass eine Kultur- und Sozialanthropologie des Sports zu einem bessern Verständnis einer zunehmend globalisierten Welt beitragen kann. Hinsichtlich der ethnologischen und kultur- und sozialanthropologischen Fachgeschichte, kommt dem Phänomen Sport allerdings nur eine äußerst marginale Rolle zu. Erst ab Mitte der 1980er Jahre konnte sich im anglophonen Raum eine Anthropology of Sport als kleine Subdisziplin formieren. Nun scheint auch im deutschsprachigen Raum das Interesse an diesem Thema stetig zu wachsen. Dies drückt sich neben einem Anstieg von einschlägigen Fachpublikationen, auch in wissenschaftlichen Veranstaltungen aus, wie etwa der Konferenz Anthropology of European Football in Wien 2013 oder dem Panel Die Wahrheit liegt auf dem Platz auf der DGV-Tagung in Mainz 2013. Mit unserem Workshop wollen wir dieser
Entwicklung ein weiteres Forum bieten.

Continue reading Workshop: “Kultur- und Sozialanthropologie des Sports”

Digital learning material for social & cultural anthropology

Digital learning material for social & cultural anthropology published on No Comments on Digital learning material for social & cultural anthropology

Within a project different digital learning materials for the social sciences, particularly at the University of Vienna, were developed. This is a hypermedia learning and teaching document for introductory courses in social and cultural anthropology (in German).

screenshot of digital learning document

“Diese Lernunterlage gibt einen einführenden Überblick zur wissenschaftlichen Disziplin der Kultur- und Sozialanthropologie (KSA) mit besonderem Schwerpunkt auf die Situation und die Arbeit des Instituts für Kultur- und Sozialanthropologie an der Universität Wien. Neben der Frage, womit sich Kultur- und Sozialanthropologie beschäftigt und wie sie sich theoriegeschichtlich entwickelt hat, werden ausgewählte Themenbereiche vorgestellt. Die Lernunterlage richtet sich vor allem an StudienanfängerInnen, kann aber ebenso als Informationsquelle oder Lehr- und Lernmittel für allgemein an der Kultur- und Sozialanthropologie Interessierte dienen.”

Link:

http://www.univie.ac.at/sowi-online/esowi/cp/einfpropaedksa/einfpropaedksa-titel.html

 

 

Word cloud on identity, sociality, communality & digital media technologies

Word cloud on identity, sociality, communality & digital media technologies published on No Comments on Word cloud on identity, sociality, communality & digital media technologies

Word cloud of the student projects in the seminar “Identity, sociality & communality in times of digital media technologies” at the Department of Social and Cultural Anthropology, University of Vienna.

wordcloud

Seminar research projects

Seminar research projects published on No Comments on Seminar research projects

In the seminar “Identity, sociality & communality in times of digital media technologies” at the Department of Social and Cultural Anthropology, University of Vienna, students work in research teams on aspects of privacy, gaming, movements, participation, solidarity and visual culture.

mindmap

Seminar: Identity, sociality and communality in times of digital media technologies

Seminar: Identity, sociality and communality in times of digital media technologies published on No Comments on Seminar: Identity, sociality and communality in times of digital media technologies

In the winter term 2012/2013, I am teaching a seminar on “Identity, sociality and communality in times of digital media technologies” at the Department of Social and Cultural Anthropology, University of Vienna. Students in this course learn about and to work with different forms of identity construction and processes of sociality and communality, which have been made possible through digital media technologies, such as the internet. Students get a brief overview about identity concepts and the possibility to deploy them within empirical research projects.

Find more information about this seminar here: http://www.philbu.net/courses.html

Article: Neue Entwicklungen und Herausforderungen im sozialwissenschaftlichen Studium

Article: Neue Entwicklungen und Herausforderungen im sozialwissenschaftlichen Studium published on No Comments on Article: Neue Entwicklungen und Herausforderungen im sozialwissenschaftlichen Studium

Budka, P., Schallert, C., Mitterauer, L., Hintermayer, M. 2012. Neue Entwicklungen und Herausforderungen im sozialwissenschaftlichen Studium (New developments and challenges in social science studies). Das Hochschulwesen, 3/2012, 99-106.

Abstract
Dieser Beitrag befasst sich mit dem Studieren der Sozialwissenschaften in der Ära von Bologna, die neben der curricularen Umstellung auf  ein zwei- bzw. dreistufiges System von Studienabschlüssen und der Einführung eines  ECTS Leistungspunktesystems vermehrt auch eine Steigerung der Arbeits- und Prüfungsbelastung für die Studierenden mit sich bringt (z.B. Allenspach/Husfeldt 2012). Am Fallbeispiel der im Zuge des Bologna-Prozesses 2007 implementierten gemeinsamen sozialwissenschaftlichen Studieneingangs- und Orientierungsphase der Universität  Wien (SOWI-STEOP, http://esowi.univie.ac.at/) werden Herausforderungen, Strukturen und Entwicklungen in Bezug auf die spezifischen Charakteristika der Studienbeginner/innen diskutiert und studentische Erwartungen und Bewertungen beleuchtet.

Text (PDF)