Skip to content

Review: Europäisch-ethnologisches Forschen. Neue Methoden und Konzepte.

Review: Europäisch-ethnologisches Forschen. Neue Methoden und Konzepte. published on No Comments on Review: Europäisch-ethnologisches Forschen. Neue Methoden und Konzepte.

Budka, P. 2014. Review of Hess, S., Moser, J. & M. Schwertl (eds.). Europäisch-ethnologisches Forschen. Neue Methoden und Konzepte. Berlin: Reimer Verlag, 2013; 332 pp. Anthropos, 109.2014/2: 694-696.

Mit dem Sammelband „Europäisch-ethnologisches Forschen. Neue Methoden und Konzepte.“ ist es den HerausgeberInnen und AutorInnen gelungen eine wichtige, und wie ich finde längst überfällige, Sammlung rezenter Methoden und theoretischer Konzepte nicht nur für die Europäische Ethnologie/Volkskunde zusammenzustellen. Auch wenn der Titel ein Naheverhältnis des Bandes und seiner Inhalte zur Europäischen Ethnologie nahelegt, ist dieses Werk durchaus auch VertreterInnen anderer kultur- und sozialwissenschaftlichen Disziplinen – von Kultur- und/oder Sozialanthropologie bis Soziologie – empfohlen. Insgesamt 17 AutorInnen geben in 12 Beiträgen einen einführenden Überblick zu methodischen und methodologischen Überlegungen sowie Konzepten, die in den letzten Jahren im einschlägigen wissenschaftlichen Fachdiskurs massiv an Bedeutung gewonnen haben: von Ethnographie und Feldtheorien über Akteur-Netzwerk-Theorie bis hin zur Analyse visueller und materieller Kultur. Im Folgenden will ich mich einer subjektiven Auswahl an Buchbeiträgen widmen, um so zu versuchen die Bandbreite dieses Werkes und seiner Inhalte darzulegen.

Continue reading Review: Europäisch-ethnologisches Forschen. Neue Methoden und Konzepte.